Glöckchen ans Söckchen

Zu Weihnachten habe ich mir ein paar „Schluppen“ von   Gerti  anfertigen lassen .
Und über das Wochenende habe ich in dazu passenden Farben Socken gestrickt.
Um die Socken aufzupeppen, wollte ich einen kleinen goldenen Zopf einstricken, was mir aber nach der dritten Windung nicht mehr gefiel.
Ich entschied mich, kleine  Glöckchen ans Ende des Zöpfchens zu nähen, um den Socken etwas Pfiff zu geben.

Socke3

Mein erster Tag heute mit diesen Glöckchen Söckchen war sehr wohltuend 🙂
Ich kann nur jedem empfehlen, sich Glöckchen an die Kleidung zu nähen – der leise Klang hat etwas sehr therapeutisches.
Besonders ratsam gegen Depressionen und für einsame Singles 😉

 

Advertisements

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. Reisefieber
    Jan 11, 2016 @ 23:25:57

    Hallo Kerstin,

    wie süß!
    Erinnert mich an die indischen Fußkettchen mit den Glöckchen und folgende Geschichte. Es war ein Maharadscha in einem indischen Palast. Um sein Schlafzimmer führte ein Rundgang. Jeden Morgen wurde er durch das Geräusch von leisen Glöckchen geweckt, die die Damen verursachten, wenn sie durch den Gang liefen.

    Liebe Grüße
    Renate

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: